Anmelden

Der Deka-Experten-Tipp 

Der Deka-Experten-Tipp 

Die wöchentliche Kolumne von Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank

Sommerflaute

Frankfurt, 19. Juli 2019

An den Aktien- und Anleihemärkten geht das fröhliche Rätselraten weiter. Erraten werden soll, wann und wieviel zusätzlichen Treibstoff die Notenbanken in den kommenden Wochen für Märkte und Wirtschaft bereitstellen. Unterdessen berichten die Unternehmen weltweit über ihre Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal. Dabei stellt sich heraus, dass die Gewinne kaum mehr ansteigen. Zahlreiche Gewinnwarnungen etwa von deutschen Unternehmen dokumentieren die Schwierigkeiten, welche die Firmen mit der weltweit schwachen Industrienachfrage haben. Solange jedoch die Zinsen so niedrig bleiben, stellen die Aktiendividenden eine der wenigen Alternativen für positive Ausschüttungen aus Wertpapieranlagen dar.

Wichtige Daten bei geringen Umsätzen

Mit Spannung wird erwartet, ob die Europäische Zentralbank bereits geldpolitische Beschlüsse im Köcher hat oder diese für den Herbst vorbereitet. Wichtige Konjunktursignale wird das deutsche ifo-Geschäftsklima aussenden – allzu euphorisch werden diese wohl nicht ausfallen. In Großbritannien werden nach Abschluss der parteiinternen Wahl bei den Konservativen die Weichen für einen neuen Premierminister gestellt. Außerhalb der britischen Finanzmärkte sind die Marktreaktionen auf neue Wendungen beim Brexit jedoch äußerst begrenzt.

Dr. Ulrich Kater

Chefvolkswirt der DekaBank 

i